Scalian unterstützt die Wiederaufforstung seit 2019

  • CSR

    3 August 2021

Scalian plante des arbres pour compenser son empreinte carbone

Geschichte des Projekts ​

Im Jahr 2019 startete die Scalian Group ihr erstes Klimaschutzprojekt an der Seite von Reforest’Action, einem Spezialisten für die Erhaltung und Wiederherstellung von Wäldern in Frankreich und auf der ganzen Welt.

Im Rahmen dieser freiwilligen Initiative wurden 2.100 Bäume in Frankreich gepflanzt, davon 1.000 im Departement Loiret, 749 im Departement Eure-et-Loir und 351 im Departement Somme. Dieses erste Aufforstungsprojekt ermöglichte in Verbindung mit Emissionsgutschriften die Kompensation 300 Tonnen CO2.

2020 engagierte sich Scalian erneut an der Seite von Reforest’Action und pflanzte 1.750 Bäume in Europa:  250 in Belgien und 1.500 in Spanien. Dieses zweite Aufforstungsprojekt führte in Verbindung mit Emissionsgutschriften zu einem Ausgleich von 250 TonnenCO2.

2021 setzt Scalian seine Aufforstungsaktion mit Reforest’Action fort und pflanzt 2.450 Bäume in vier weiteren Ländern:  800 in Portugal, 725 in Kenia, 725 in Côte d’Ivoire (Elfenbeinküste) und 200 in Guinea. Diese Anpflanzungen haben in Verbindung mit Emissionsgutschriften zu einem Ausgleich von 350 Tonnen CO2 geführt.

​​Siehe alle unsere Aktionen

 

Aufforstungsprojekte 

Die Entscheidung, die Wiederaufforstung zu unterstützen, ergänzt unsere internen Initiativen zur Verringerung der Emissionen als Teil unserer allgemeinen Umweltstrategie. Die Projekte werden intern entsprechend ihrer Art, ihrem lokalen Nutzen und ihrem Standort ausgewählt. ​

Alle von Reforest’Action unterstützten Aufforstungsprojekte „zielen darauf ab, die Multifunktionalität der Wälder zu verbessern und dazu beizutragen, einen Nutzen für den Planeten und die gesamte Menschheit zu schaffen. Alle Projekte werden in enger Zusammenarbeit mit den technischen Partnern vor Ort in Angriff genommen und überwacht.“ Reforest’Action agiert innerhalb von „vier Arten von Landgebieten: Waldgebiete, Stadtgebiete, landwirtschaftliche und Küstengebiete. […] In dem Bestreben, die Qualität der forstwirtschaftlichen Projekte zu verbessern und ihren Ansatz ständig zu verbessern, richtete die Organisation die Überprüfung ihrer forstwirtschaftlichen Projekte durch eine Drittorganisation ein. So bescheinigt Ecocert Environnement seit 2020 die Realität der Forstprojekte von Reforest’Action.“ ​

Erfahren Sie mehr über den Ansatz der Projekte von Reforest’Action

Vorteile der Wiederaufforstung

Wälder sind Verbündete der Menschheit. Sie sind für die Erhaltung der sozialen und ökologischen Gleichgewichte unverzichtbar und erbringen uns tagtäglich viele unschätzbare Dienste. Sie spielen eine herausragende Rolle für das Klima und die biologische Vielfalt, aber auch für die wirtschaftliche und die gesellschaftliche Entwicklung.“​

Ein paar Zahlen von Reforest’Action: ​

  • Wälder und Bäume absorbieren jedes Jahr das Äquivalent von etwa 2 Milliarden Tonnen CO2
  • Ein Viertel der jährlichen Treibhausgasemissionen Frankreichs wird von der Kohlenstoffsenke des französischen Waldes absorbiert
  • Der Wald spielt eine wichtige Rolle im Wasserkreislauf. Unter anderem kühlt er die Luft und trägt zur Bildung von Regenwolken bei, während er das Wasser reinigt und im Boden zurückhält. 75 % des für den menschlichen Gebrauch verfügbaren Süßwassers stammt aus den Wäldern.
  • Bäume sind großartige Verbündete beim Schutz unseres Landes, da sie unter anderem dazu beitragen, Erosion, Überschwemmungen, Hochwasserereignisse und Erdrutsche zu begrenzen. Der Waldboden nimmt 6-mal mehr Wasser auf als eine gleich große Grünlandfläche.
  • Bäume sind ein natürlicher Dünger, da 40 % der Pflanzenmasse jedes Jahr in den Boden zurückkehren
CSR Wiederaufforstung